Neujahrsempfang 2020

Am 10. Januar begrüßten der Vorstand unserer Genossenschaft, Herr Jörg-Peter Schulz und Frau Marion Kehrberg alle Beschäftigten zum Jahresauftakt im Mietertreff „WuhleAnger“. Ein Blick zurück auf die vergangenen 12 Monate zeigt, wie erfolgreich das Team gearbeitet hat, denn:

  • Die Brandsanierung in der Cecilienstraße 182 und Modernisierung des gesamten Gebäudes wurde termingerecht abgeschlossen. Pünktlich zum 01. Juli 2019 begann der Wiederbezug der Wohnungen und Ende des Monats hatten wir bereits die Vollvermietung erreicht. Die Erneuerung und Nachrüstung von 120 verglasten, barierrearmen Loggien in der Cecilienstraße 178 – 182 sowie eine komplette Fassadensanierung geben dem Gebäude ein frisches Aussehen. Die Haustechnik ist modern und 2 von 3 Aufzügen jetzt barrierefrei über neugestaltete Hauseingänge erreichbar.
  • Im Gesamtbestand sind alle Wohnungen bis auf den fluktuationsbedingten Leerstand zu 100 Prozent vermietet.

Ein Ausblick auf die Herausforderungen, die das Jahr 2020 für uns bereithält:

  • Der vom Berliner Senat geplante Mietendeckel bietet seit Monaten Themen für hitzige Diskussionen. Die Auswirkungen werden auch in unserer Genossenschaft zum Tragen kommen. Dementsprechend müssen wir unsere Investitionsplanungen insbesondere im Rahmen von Wohnungswechseln anpassen.
  • Es wird nicht nur in der Politik gewählt! In unserer Genossenschaft stehen in diesem Jahr die Vertreterwahlen auf der Agenda. Los geht es Ende Februar per Briefwahl.
  • In 2019 begann endlich die Bautätigkeit in der Berliner Cecilienstraße. Nun ist bereits das Kellergeschoss im Entstehen. Wer den Baufortschritt zeitnah verfolgen möchte, findet in Kürze einen Link zu unserer Webcam auf der Startseite.
  • In Oranienburg soll die Erstellung eines Bebauungsplanes für das Quartier in der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße abgeschlossen werden. Die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung läuft gut, so dass dieses Quartier in naher Zukunft entsprechend weiterentwickelt werden kann.
  • Der barrierearme Umbau von Aufzügen in der Wohnanlage „Mehrower Bogen“ geht weiter. Des Weiteren steht der Einbau von Rauchwarnmeldern in jeder Wohnung in diesem Jahr auf dem Plan.
  • Auch in 2020 kommen altersbedingt personelle Veränderungen auf uns zu. Am 01. Januar hat Herr Carsten Zock seine Tätigkeit als Handwerker aufgenommen. Herr Zock wird von Herrn Norbert Heinze eingearbeitet, der Ende März nach 35 Jahren Betriebszugehörigkeit in den wohlverdienten Ruhestand gehen wird. Weitere Änderungen gibt es im Laufe des Jahres im Bereich Rechnungswesen.

Wir sind uns sicher, auch in diesem Jahr die an uns gestellten Herausforderungen bestens zu meistern. Die Geschäftsleitung bedankte sich bei allen für ihr Engagement und ihren Einsatz für unser Unternehmen und wünscht an dieser Stelle allen Mitgliedern und Mietern sowie Mitarbeitern/-innen Gesundheit und ein gutes, erfolgreiches Jahr 2020!