Historie

2021

Fertigstellung Neubau "WuhleBlick" in der Cecilienstraße 184 / 186

Präsentation Dachgemälde Cecilienstraße 184 / 186

1. Bücherbox am Mietertreff "WuhleAnger"

Neues Spielgerät Wohnanlage Märkische Karree´s

Schließung weiterer Müllabwurfanlagen im Bereich Mehrower Bogen

Giebelsanierungen Märkische Karrees

Beginn Umgestaltung Innenhof Mehrower / Schleusinger

2020

Nachrüstung von Rauchwarnmeldern im gesamten Bestand

Erarbeitung eines Bebauungsplanes in Oranienburg für die Dr.-Kurt-Schumacher-Straße

Mietendeckel – Umsetzung MietenWoG Bln.

Genehmigung Zweckentfremdung Gästewohnungen bis 2030

Umbau barrierefreie Aufzüge in der Mehrower Allee 31, 39, 41 und 49

Giebelsanierungen in der Trusetaler Straße

 

2019

Beginn Neubau Cecilienstraße mit 70 Wohnungen und 1 Kita für 85 Kinder

Brandschadensanierung Cecilienstraße 182 – alle 3 Eingänge
Instandsetzung Fassade und Nachrüstung von 120 Loggien

Vollvermietung Cecilienstraße 182 nach Brandschaden

Wohnungsvergaberichtlinie

Oranienburg Freizug und Abriss der  Dr.-Kurt-Schumacher-Straße 15

Schließung Müllabwurfanlagen im Zuge des Umbaus von Aufzügen im Bereich des Mehrower Bogens

 

2018

Erwerb Arrondierungsflächen Cecilienstraße 184 / 186

Nachrüstung weiterer Aufzüge Trusetaler Str.

 

2017

35 Jahre BBWBG und IGA Kooperation

Fertigstellung Neubau Oranienburg

Neues ServiceBüro in Oranienburg - Dr.-Kurt-Schumacher-Straße 14

Fassadeninstandsetzung Trusetaler Straße

Fortführung Modernisierung von HA-Stationen

Fortführung An- und Umbau von Aufzügen

Instandsetzung von Außenanlagen Trusetaler Straße

 

 

2016

Neugestaltung Spielplatz Cecilienstraße

Nachrüstung von weiteren Aufzügen Trusetaler Straße

Beginn Neubau in Oranienburg Dr.-Kurt-Schumacher-Straße 14 mit  11 Wohnungen

 

2015

Genossenschaftsmitglied Nummer 10.000

Vertreterwahl

Aufzugsnachrüstung in der Trusetaler Straße

Aufzugsmodernisierung in der Schleusinger Straße sowie in der Mehrower Allee

Nachrüstung von Loggien in der Trusetaler Straße

Modernisierung HA-Stationen

Genossenschaftsmitglied Nummer 10.000 willkommen geheißen

"Freizeitanlage am WuhleAnger" übergeben

Planung Neubau in der Dr. Kurt-Schumacher-Straße in Oranienburg

2014

Eröffnung Mietertreff "WuhleAnger"

Fertigstellung und Übergabe des Neubaus in der Schleusinger Straße an Mieter und Gewerbemieter.

Instandsetzung des Wohnquartiers Berliner Straße in Oranienburg.

Fassadengestaltung Wohnanlage "Märkische Karrees" durch Firma Graco.

Eröffnung unseres eigenen Mietertreffs "WuhleAnger" - mit regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen.

1. Weihnachtsbasar für unsere Mieter.

2012

Verschmelzung der GWG Oranienburg auf die Berlin Brandenburgische Wohnungsbaugenossenschaft eG

Verschmelzung der GWG Oranienburg auf die Berlin Brandenburgische Wohnungsbaugenossenschaft eG

2010

Grundstückskauf in der Schleusinger Straße

Grundstückskauf zur Bebauung mit altersgerechten Wohnungen, Pflegedienst und Kita in der Schleusinger Straße 8,10.

1.Bauabschnitt Loggienerneuerung und -nachrüstung in der Wohnanlage „Cecilienstraße“.

Zusatzangebot für unsere Mieter – Schaffung eines barrierearmen Austritts zur Loggia.

2009

Satzungsneufassung

Satzungsneufassung nach europäischem Genossenschaftsgesetz.

Kauf einer weiteren Ferienwohnung im Ostseebad Nienhagen.

2008

Neugestaltung Spielplätze

Umfassende Wohnumfeldmaßnahmen mit Schwerpunkt der Neugestaltung von Spielplätzen.

2006

Einführung „HausPost“

Einführung einer regelmäßigen eigenen Mieter- / Mitgliederinformationen in Form unserer „HausPost“.

Diverse Wohnumfeldmaßnahmen.

2005

Servicebüro in der Wohnanlage „Märkische Karrees“

Eröffnung des Servicebüros in der Wohnanlage „Märkische Karrees“.

Einrichtung weiterer Gästewohnungen.

Beginn des Rückbaus von Wohnungen im Bestand mit Reduzierung der Wohnfläche.

2004

Umfangreiche Modernisierung

Abschluss der Modernisierung und Instandsetzung aller Wohnanlagen - Investitionsvolumen bis 2004 - 125 Mio. Euro, davon 7 Mio. Euro für Wohnumfeld, Wärmedämmverbundsystem für Fassaden einschließlich neue Fenster, Nachrüstung von 109 Aufzügen an 6-geschossigen Gebäuden, Sanierung aller Loggien, davon 1.685 erneuert und 259 zusätzliche Loggien für Wohnungen, die bisher keine hatten.

2002

20 Jahre Brandenburgische Wohnungsbaugenossenschaft e.G.

Erwerb von 2 Ferienwohnungen im Ostseebad Nienhagen.

Einrichtung von Gästewohnungen.

Umstrukturierung und Neuorganisation unseres Bereiches Hausbewirtschaftung (Handwerker / Hauswarte).

2000

Erste jährliche Gesprächsrunde

Start der jährlich stattfindenden Gesprächsrunden des Aufsichtsrates und Vorstandes mit den Vertretern.

Beginn der Komplexmodernisierung und Instandsetzung aller Wohnanlagen.

1998 / 1999

Veräußerung von Wohneinheiten

Veräußerung von 512 Wohneinheiten nach dem Altschuldenhilfegesetz.

1996 / 1998

Umzug in die neue Geschäftsstelle

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses mit 16 Wohnungen in der Mehrower Allee 53 A.
Umzug der Verwaltung in die neue Geschäftsstelle.

1989

Übernahme von weiteren 517 Wohnungen

Übernahme von 166 Wohnungen in 6-geschossigen Gebäuden an der Garzauer Straße - Typ WBS 70 - und 351 Wohnungen in 10-geschossigen Gebäuden - Typ QP71 an der Cecilienstraße (ehem. Albert-Norden-Straße) von der AWG "Albert Kayser" - insgesamt 517 Wohnungen.

1985 / 1986

Übernahme weiterer 1.547 Wohnungen

Übernahme von 1.547 Wohnungen in 6-geschossigen Gebäuden an der Märkischen Allee (ehem. Heinrich-Rau-Straße), Flämingstraße, Wittenberger Straße und Havemannstraße (ehem. Erich-Glückauf-Straße) - alle Typ WBS 70.

1983 / 1984

Übernahme erster Wohnungen

Übernahme der ersten Wohnungen an der Mehrower Allee(ehem. Otto-Winzer-Straße) mit 846 Wohnungen in 11-geschossigen und 389 Wohnungen in 6-geschossigen Gebäuden - insgesamt 1.235 Wohnungen - alle Typ WBS 70.

01. Januar 1982

Gründung der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft (AWG) "Berliner Handel"

Gründung der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft (AWG) "Berliner Handel" als Zusammenschluss der AWG "Einzelhandel Handelsorganisation (HO) Berlin", der AWG "Centrum Warenhaus Berlin am Ostbahnhof", der AWG "Konsum Berlin" und der AWG "Großhandel Waren täglicher Bedarf".