Auf Grenzwegen! Unser Vierter Kiezspaziergang

Herr Torsten Preußing, langjähriges Genossenschaftsmitglied, Mieter und gewählter Vertreter hat uns wiederum bei der nun schon zum vierten Mal von ihm geführten Kiezwanderung durch Berlin-Marzahn mit seinem Wissen in Erstaunen versetzt.

Bei schönstem Spätsommer-Wetter ging es am 15. September unter dem Motto „Auf Grenzwegen“ los. Er führte uns an der Grenze zwischen Ahrensfelde und Marzahn Nord entlang. Treffpunkt war die Normaluhr (die tatsächlich unnormal läuft) an der Havemannstraße.

Entlang der „Ahrensfelder Terrassen“, vorbei an unseren ehemaligen Beständen in der Rosenbecker und Eichhorster Straße (die wir im Zuge des Altschuldenhilfegesetzes verkaufen mussten), ging es weiter durch die verschiedenen parkähnlichen Anlagen und Grünflächen sowie  Wohnanlagen. Dabei wurden der Werdegang und die Entstehung der Anlagen durch viele Anekdoten von Herrn Preußing und unseren Teilnehmern wieder in Erinnerung gerufen. Durch einen „geplanten Zufall“ erhielten wir die Möglichkeit, die „Interkulturelle Gartenanlage“ anzuschauen. Ziel dieses Projekt ist es, Bewohner mit unterschiedlichen Nationalitäten bei der Gartenarbeit zusammenführen. Ein Pächter bot uns u.a. Einblicke in seine sieben Bienenstöcke.

Weiter führte die Tour entlang des Wuhlewanderweges zum Grenzteich und zum Kletterturm, welcher zu Trainingszwecken selbst von angehenden Profis genutzt wird. Nach sehr interessanten Ausführungen über unseren Heimatbezirk endete unser Spaziergang auf dem Eichenweg.

Wir hoffen, dass Herr Preußing sich im kommenden Frühjahr wieder zu einer fachkundigen Führung bereit erklärt und bedanken uns an dieser Stelle für den sehr schönen und informativen Vormittag.