Das Ausmaß der Flutkatastrophe ist unvorstellbar. Viele Menschen haben nicht nur das Dach über dem Kopf verloren, sondern auch liebe Angehörige. Viele Existenzen sind bedroht. Die Hilfsbereitschaft für die Opfer der Flut aus ganz Deutschland ist beeindruckend.

 

Mit Stand 27. Juli sind bei einem - auch vom Gesamtverband der Deutschen Wohnungswirtschaft unterstützten - Spendenaufruf des Verbandes der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen fast eine halbe Million Euro zusammengekommen. Auch unsere Genossenschaft hat 5.000,00 Euro gespendet.

 

Das Spendengeld wird dem Bündnis „Deutschland hilft“ zur Verfügung gestellt und kommt Flutopfern deutschlandweit zugute.