Berlin Brandenburgische Wohnungsbaugenossenschaft eG

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind nicht - wie von uns allen erhofft - auf das Jahr 2020 beschränkt, sondern belasten uns auch im Jahr 2021.

Die diesjährige Vertreterversammlung wird daher wegen der anhaltenden Corona-Pandemie erneut im Umlaufverfahren stattfinden. In einer Präsenzveranstaltung sehen Aufsichtsrat und Vorstand gegenwärtig noch immer ein zu hohes Gesundheitsrisiko für alle Beteiligten.

Die Ordentliche Vertreterversammlung wurde durch den Aufsichtsratsvorsitzenden, Herrn Achim Wegeleben daher im Wege des Umlaufverfahrens gemäß COVID-19-Gesetz zum 30.06.2021 einberufen.

Die zu entscheidenden Kernbeschlüsse sind:

Beschluss 1:

Bestätigung des Jahresabschlusses per 31.12.2021 inklusive Ergebnisverwendung

Die Vertreterversammlung bestätigt durch Beschluss den Jahresabschluss 2020 unter Berücksichtigung der vollständigen Einstellung des Jahresüberschusses in den Posten „Gesetzliche Rücklage“ – mit seinen Bestandteilen Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Anhang.

Beschluss 2:

Entlastung des Vorstandes

Dem Vorstand wird für das Geschäftsjahr 2020 gemäß § 35 Abs. 1 Buchstabe f) der Satzung Entlastung erteilt.

Beschluss 3:

Entlastung Aufsichtsrat

Dem Aufsichtsrat wird für das Geschäftsjahr 2020 gemäß § 35 Abs. 1 Buchstabe f) der Satzung Entlastung erteilt.

Die Niederschrift über die Ordentliche Vertreterversammlung kann nach Gegenzeichnung durch Aufsichtsrat und Vorstand von unseren Mitgliedern in der Geschäftsstelle, Mehrower Allee 53 A in 12687 Berlin, eingesehen werden. Bitte vereinbaren Sie bei Interesse einen Termin unter 030 / 936530.